Rezension Die Feenjägerin



Autor: Elizabeth May
Titel: Die Feenjägerin
Verlag: Heyne
Seitenanzahl: 391

X

📚 Klappentext 📚

"Hüte dich vor den Feen, denn ihre Seelen sind tükisch und kalt.

Schottland, 1844: Tagsüber ist Aileana Kameron eine artige junge Frau aus den adeligen Kreisen Edinburghs. Nachts hingegen schnallt sie sich ihren Dolch unters Strumpfband und macht Jagd auf jede magischen Kreaturen, die einst ihre Mutter getötet haben: die Feen. Doch schon bald geht es für Aileana um viel mehr als bloß um Rache, denn sie kommt einem schrecklichen Geheimnis auf die Spur. Einem Geheimnis, das ganz Schottland bedroht ..."

X

👉🏼 Meine Meinung 👈🏼

Als ich dieses Buch gelesen habe, wollte ich es nah 70 Seiten abbrechen. 
Denn es hatte mich absolut nicht gepackt. Die Protagonistin hat mich genervt und es war nicht besonders spannend.

Doch seit diesem Buch habe ich gelernt, dass man ein Buch nicht vor den ersten 100 Seiten bewerten oder aufgeben sollte. 😊🙈

Denn ab Seite 101 hatte mich das Buch voll und ganz in seinem Bann und ich musste es lesen und lesen ...
Es wurde immer spannender und die Protas allesamt wurden mir auch sympathischer und ich mochte sie am Ende alle super gerne. 

Auch die Storyline ist super und gut durchdacht. Und! Wenn man bedenkt das ich absolut kein Feen Freund bin, konnte ich in diesem Buch recht gut damit leben, da es nicht die glitzernden Love, Peace and Harmony Feen sind! 😎😁

Jetzt warte ich ungeduldig auf Teil 2! 😱❤️

X

😆 Fazit 😆

Ich liebe dieses Buch und brauche unbedingt Teil 2 😱❤️
Und was ich noch einmal sagen muss: manchmal lohnt es sich, 100 Seiten eines Buches zu lesen, auch wenn es einen nicht überzeugen kann! 👻
Das Taschenbuch kostet 13,99€.
Das Buch "Die Feenjägerin" bekommt von mir ❤️❤️❤️❤️❤️. 


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Rezension Der Sommer, der uns trennte

Sammelliste Drachenmond Lesechallenge

Meine Wunschliste 🤔🌸