Rezension Plötzlich Banshee


Autor: Nina MacKay
Titel: Plötzlich Banshee
Verlag: Ivi/ Piper
Seitenanzahl: 393

X

📚 Klappentext 📚

"Mein Name ist Alana McClary und wahrscheinlich bringe ich Unglück.

Alana ist eine Banshee, eine Todesfee der irischen Mythologie. Sie sieht über dem Kopf jedes Menschen eine rückwärts laufende Uhr, die in roten Ziffern die noch verbleibenden Monate, Tage, Stunden und Minuten seiner Lebenszeit anzeigt. Mit dieser Fähigkeit versucht Alana Leben zu retten - und gerät dabei immer wieder selbst in den größten Schlamassel. Denn Banshees ziehen das Pech an wie ein Magnet. Als man sie versehentlich mit mysteriösen Morden in der Stadt in Verbindung bringt, versucht Laana, den Täter selbst zu finden. Auch wenn das heißt, dass sie mit einem äußerst unverschämten Police Detective zusammenarbeiten muss, der obendrein ziemlich gut aussieht ..."

X

👉🏼 Meine Meinung 👈🏼

Zuerst möchte ich dem Piper Verlag für das Rezensionexemplar danken, bevor ich zu meiner Bewertung komme. 😊🎀🌸


Und dann ist die Frage, wo ich anfangen soll ... 😅


Vielleicht bei dem Cover, denn das ist wirklich gut gelungen und ist ein absoluter Blickfang. 😍

Auch dir Klappbroschur an sich, ist wunderschön gestaltet worden und auch die Seiten machen was her.


Kommen wir dann zuerst einmal zu den Charakteren ... 😌

Da hätten wir Alana, die Banshee und zugleich Hauptprotagonistin. 😃 Die entweder ziemlich schlecht drauf war oder aber krampfhaft versucht hat witzig zu sein. 🙊 (vielleicht hatte sie aber einfach nicht meinen Sinn für Humor 😂)

Leider sind sie und ich nicht wirklich warm miteinander geworden 🙈

Auch mit den anderen Charas (Detektiv Dylan, Clay usw.) hab ich mich nicht wirklich verbunden gefühlt. Was mir das Lesen etwas erschwert hat. 🙃


Das "erschwerte" lesen ging dann auch über die kompletten Seiten, denn auf jeder 10 Seiten wurde irgendein Witz gerissen oder aber Alana ist etwas unglaublich peinliches passiert ... ein, zweimal vielleicht auch dreimal ist das okay ... 😅 aber nicht auf jeder zehnten Seite. 🙊

Ich war - ehrlich gesagt - beim Lesen mehr genervt als begeistert 😶

Was mich auch "gestört" hat, waren diese kurzen Personenwechsel ... 😅 für was waren diese da, wenn sie nach ein paar Zeilen wieder aufhören? 


Die Idee mit der Banshee und allgemein mit der irischen Mythologie finde ich sehr gut gelungen, wobei ich sagen muss (🙊 oh Mann ich bin mehr am Meckern, als positive Dinge aufzuführen 🙈) dass mir am Ende zu viele verschiedene Arten von Feen, Kobolden vorkamen. 

Dazu muss ich gestehen, dass ich nicht unbedingt der Typ bin, der Geschichten über Feen und Elfen favorisieren würde 🙊🙈

Was ich hier wieder gemerkt habe, es aber nicht daran liegt, dass mir das Buch nicht gefallen hat. 😊

Denn der Schreibstil lässt sich wirklich flüssig und schnell lesen. 


X

😄 Mein Fazit 😄

Ich denke und behaupte jetzt auch einfach mal, dass ich nicht mehr wirklich die Altersgruppe bin, die dieses Buch ansprechen soll. Optimal wäre vermutlich die Gruppe von 12 - 16 😃 (obwohl es sicherlich auch andere Ü20 gibt, die diese Art von Humor mögen.)

Sonst ist das Buch vom Schreibstil und der Idee wirklich toll, aber ob ich eine Empfehlung für dieses Buch geben kann, dürft ihr nach meiner Rezi selbst entscheiden 🙊😊


Das Buch "Plötzlich Banshee" bekommt von mir ❤️❤️
Die broschierte Ausgabe kostet 15,00€ und das eBook 12,99€. 

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Rezension Der Sommer, der uns trennte

Sammelliste Drachenmond Lesechallenge

Meine Wunschliste 🤔🌸