Rezension Die Zeitagentin


Autor: Kim Harrison
Titel: Die Zeitagentin - Ein Fall für Peri Reed
Verlag: Heyne
Seitenanzahl: 618

X

📚 Klappentext 📚
"Vierzig Sekunden können den Lauf der Welt verändern"

Peri Reed ist jung, sexy und Tough - und sie arbeitet für die superexklusive Geheimorganisation Opti: denn sie kann vierzig Sekunden in der Zeit zurückspringen und die Vergangenheit manipulieren. Als Peris jüngste Mission fehlschlägt und sie der Korruption verdächtigt wird, muss sie fliehen. Plötzlich von Optis bester Agentin zur Staatsfeindin Nummer eins geworden, setzt Peri alles daran, ihre Unschuld zu beweisen - und kommt dabei einer gewaltigen Verschwörung auf die Spur ...

X

👉🏼 Meine Meinung 👈🏼

Als ich den Klappentext von dem Buch gelesen habe, hat es mich sofort angesprochen und ich wollte es lesen. 
Doch als ich es dann angefangen hatte, habe ich schnell gemerkt, das es mich nicht packt. 

Ich bin sehr schwer in das Buch reingekommen und das zog sich dann durch das gesamte Buch. 

Die Storyline ist super und auch die Charaktere sehr gut gestaltet, doch irgendwie konnte ich mich mit keinem der Charas identifizieren.

X

😆 Fazit 😆

Leider konnte es mich nicht überzeugen, obwohl mich der Klappentext wirklich angesprochen hatte.

Ich gebe dem Buch "Die Zeitagentin" ❤️❤️❤️.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Rezension Der Sommer, der uns trennte

Sammelliste Drachenmond Lesechallenge

Rezension Frigid